450.000 Euro für das Projekt Hackenbergscher Garten

450.000 Euro für das Projekt Hackenbergscher Garten

Mittwoch, den 20. Juli 2016 um 9:00

Anlässlich seines 80. Geburtstages hat der Wuppertaler Unternehmer Dr. Jörg Mittelsten Scheid der WUPPERTALBEWEGUNG e.V. einen Scheck über 450.000 Euro für das Projekt Hackenbergscher Garten überreicht. Der erste Vorsitzende Carsten Gerhardt und der Schatzmeister Burkhard Clingen nahmen ihn entgegen.

Das Projekt

Die WUPPERTALBEWEGUNG e.V. hat das Grundstück im Bereich der Askanierstraße im Rahmen eines Erbbaurechtsvertrages von dem Evangelischen Gemeindeverband Gemarke-Wupperfeld erworben. Nun plant sie, für die Trassennutzer einen Rastplatz in dieser herausgehobenen Lage mit einem weiten Blick über das Tal der Wupper zu schaffen. Trotz unmittelbarer Trassennähe bietet sich der Ort als Oase der Ruhe und Erholung an.

Durch diese großartige finanzielle Unterstützung kann die bauliche und gartenbauliche Umgestaltung der Parkanlage und eines Zuganges von der Nordbahntrasse sicher gestellt werden. Die Ausgestaltung des Grundstückes wird sich an die bisherige Bebauung anlehnen. Mit dem Baubeginn wird noch für 2016 gerechnet. Mitglieder der WUPPERTALBEWEGUNG e.V. haben das Areal bereits von Unkraut und Sträuchern geräumt. Wir danken Herrn Dr. Mittelsten Scheid sehr für seine Unterstützung!

Foto: Andreas Fischer

von Carsten Gerhardt