Ein richtiger Bahnhof

Ein richtiger Bahnhof

Samstag, den 4. April 2015 um 10:22

Von einem aktiven Bahnhof kaum noch zu unterscheiden ist jetzt der alte Bahnhof Loh. Die abendliche Beleuchtung der neuen Bahnhofsuhr und Vitrinen sowie bahnhofstypische Lautsprecherdurchsagen verstärken den bisher schon »originalen« Charakter des Bahnhofs und seiner Umgebung. Ein richtiger Bahnhof für die Draisinenstrecke.

Im Rahmen eines von der Stadtsparkasse mit 1.000 Euro finanzierten Mikroprojektes haben Aktive der WUPPERTALBEWEGUNG – natürlich ehrenamtlich – alles geplant und selbst installiert.

500 m Meter Kabel haben sie verlegt, die funkgesteuerte Bahnhofsuhr mit Beleuchtung, einen Lautsprecher, zwei Bewegungsmelder und LED-Leuchten in den Fahrplanvitrinen angeschlossen. Die Beleuchtung ist zeitgleich mit der Trassenbeleuchtung geschaltet. In der dunklen Zeit, zwischen 0 und 6 Uhr, schalten Bewegungsmelder die Beleuchtung der Uhr und der Vitrinen nach Bedarf ein.

Über eine umgebaute historische Sprechstelle der Deutschen Bahn ertönen auf Knopfdruck zwei verschiedene Gongs und es können sechs unterschiedliche Ansagen abgerufen werden – natürlich in einer Lautstärke, die die Nachbarschaft nicht stört. Große und kleine Kinder, die die Anlage unter Aufsicht bedienen können, werden sicherlich ihren Spaß haben.

Ein großes Lob an Florian Hahn, Benny Krüger, Siegfried Springorum und Rolf Dellenbusch!

Foto: Rolf Dellenbusch

von Claus-Jürgen Kaminski