Infotreffen 2016 der Trassenpaten

Infotreffen 2016 der Trassenpaten

Samstag, den 11. Juni 2016 um 15:00

Bereits zum dritten Mal trafen sich die Trassenpaten der WUPPERTALBEWEGUNG e.V. zum jährlichen Informationstreffen beim Eigenbetrieb Straßenreinigung Wuppertal (ESW) am Klingelholl. Der ESW trägt neben der Trassenmeisterei des Wichernhauses und den Trassenpaten wesentlich zur Sauberkeit auf der Nordbahntrasse bei.

»Drei Mal begründet eine Tradition«, so die Begrüßung des ESW-Abteilungsleiters Martin Bickenbach. Das lässt hoffen, dass die Trassenpaten auch beim Treffen im nächsten Jahr die Gastfreundschaft des ESW genießen werden.

Das Treffen diente sowohl dem Kennenlernen – der neue Ansprechpartner für die Trassenpaten bei der WUPPERTALBEWEGUNG e.V., Claus-Jürgen Kaminski, stellte sich vor – als auch vor allem dem Erfahrungsaustausch. Neben Martin Bickenbach und Carsten Mehlech (ESW) stellten sich Lothar Bangert (Trassenmeisterei) sowie Lutz Essrich, Günther Ischebeck und Matthias Kreysing von der WUPPERTALBEWEGUNG e.V. den Fragen der Paten. Hauptthemen waren Vandalismus und Schmierereien an der Trasse, die Verunreinigungen, vor allem nach nächtlichen Feiern, und die Sicherheit auf der Trasse. Paten(t)rezepte für alle Probleme gab es nicht, aber doch einige Anregungen.

Die Schwierigkeiten können aber erkennbar die Begeisterung der Trassenpaten für die Trasse und ihre Aufgabe nicht schmälern. Wir werden sie weiterhin bei ihrer verdienstvollen Tätigkeit auf der Trasse beobachten können.

Foto: Christa Mrozek

 

von Claus-Jürgen Kaminski