Wupperfelder Viadukt: Arbeiten starten später

Wupperfelder Viadukt: Arbeiten starten später

Donnerstag, den 17. November 2016 um 17:44

Noch ein bisschen später als geplant starten die Arbeiten am Wupperfelder Viadukt über der Bartholomäusstraße. Schuld daran ist das nasse Wetter.

Eigentlich sollten die Arbeiten letzten Montag, den 14. November 2016, beginnen, jetzt wird erst ab Ende dieser oder Anfang nächster Woche am Viadukt gearbeitet.

Der Grund: Die Arbeiten erfolgen erst, wenn die aktuellen Arbeiten am Kuhler Viadukt abgeschlossen sind. Die konnten aber witterungsbedingt — die Woche war zu nass — noch nicht beendet werden. So verschieben sich die Arbeiten am Wupperfelder Viadukt.

Auf dem Wupperfelder Viadukt finden die Arbeiten im Rahmen einer Gewährleistung statt. Die beauftragte Firma muss nachbessern, weil Regenwasser nicht in die dafür extra vorgesehene Rinne abläuft. Dies hätte im Winter zu Glatteis führen können.

Quelle: Stadt Wuppertal
Foto: Rolf Dellenbusch

von Mario Schroeder