Abschied von Siggi Springorum

Abschied von Siggi Springorum

Freitag, den 25. September 2020 um 17:25

Foto: Rolf Dellenbusch

Nach langer schwerer Krankheit und dennoch plötzlich und unerwartet, ist
unser Kollege Siggi Springorum am 19. September 2020 im Beisein seiner
Familie gestorben.

Siggi war seit April 2013 in unserer Arbeitsgruppe Eisenbahngeschichte
und Draisinen aktiv und hat gemeinsam mit seinen Kolleginnen und
Kollegen die Fahrgäste auf der Draisine und an der Station am Loh
betreut. Die Arbeit hat ihm so viel Spaß gemacht, dass er jede
Gelegenheit genutzt hat, dabei zu sein. Die Einweihung der Draisine am
20.04.2012 hat er im Video festgehalten. Wenn es um technische Fragen,
z.B. im Zusammenhang mit der Draisine ging, stand er uns immer mit Rat
und Tat zur Seite.
Ungemein bemerkenswert war, wie er in den vergangenen Jahren mit den
unverhofft aufgetretenen gesundheitlichen Einschränkungen umgegangen ist
und seine positive Lebenseinstellung immer behalten hat. Siggi war immer
freundlich, zugewandt, hilfsbereit, positiv lebensbejahend, dabei sehr
zurückhaltend. Er war eine Bereicherung für jede Gesprächsrunde.
Der Vorstand der Wuppertalbewegung und alle die ihn kannten, werden ihn
sehr vermissen und ihn in dankbarer Erinnerung behalten.

Seinen Angehörigen gilt unsere tief empfundene Anteilnahme.

Der Vorstand, das Kernteam und die Kolleginnen und Kollegen der
Arbeitsgruppe Eisenbahngeschichte und Draisinen der Wuppertalbewegung e.V.

von Carsten Gerhardt