Die Nordbahntrasse im Frühling

Die Nordbahntrasse im Frühling

Sonntag, den 14. April 2019 um 11:21

Mit Hilfe von Trassenpaten und verschiedenen Schulen wurden im vergangenem Jahr wieder viele Pflanzen an mehrere Trassenabschnitte gesetzt. Nun können sich Besucher und Besucherinnen dort an blühenden Blumen und Sträuchern erfreuen. Seit ca. 10 Jahren hat die Wuppertalbewegung mit Trassenpaten/Innen sowie Schülerinnen und Schülern verschiedener Barmer und Elberfelder Schulen Seitenstreifen des Geh/Radweges bepflanzt, die jedes Jahr die Trasse farbiger machen. Weitere Aktionen sind auch in 2019 mit Schulen und Paten geplant.

Unterstützt durch das Wichernhaus entstanden z.B. am Briller Zugang Pflanzgruben im Schotter. Diese wurden mit Mutterboden gefüllt. Anschliessend konnte die Wuppertalbewegung mit den Trassenpatinnen und- paten (Lehrern und Lehrerinnen mit Schülerinnen- und Schülern des BayGym) ab jetzt blühende Felsenbirnen, umrandet von Osterglocken, in den bearbeiteten Schotter bringen.

Blühende Zwiebelpflanzen, Christrosen etc. können auch am Rott, (hier mit Hilfe der Realschule Hohenstein), am Zugang Schleswiger Strasse, (gepflanzt von der „Else“), am Dorp und anderen Orten in Barmen und Elberfeld bewundert werden. Nicht nur Schüler machen sich immer wieder begeistert an die Arbeit und lassen sich auch vom kalten Wetter und schwierigem Untergrund nicht entmutigen und helfen, dass Trassennutzer ab dem Frühjahr einen bunten Blütenteppich bestaunen können.

Da im Verlauf des Jahres immer wieder Gartenarbeit anfällt, würde ich mich über Mithilfe im Rahmen „Von Bürgern für Bürger“ freuen.

Hadumod Ingrid Bartölke, E-Mail: hadumod@gmx.de
Fotos: Wuppertalbewegung

von Hadumod Ingrid Bartölke