Jahreshauptversammlung 2019 – erfolgreiches Jahr mit Blick nach vorn

Jahreshauptversammlung 2019 – erfolgreiches Jahr mit Blick nach vorn

Mittwoch, den 1. Januar 2020 um 17:16

Foto: Rolf Dellenbusch

Die Jahreshauptversammlung 2019 der »Wuppertalbewegung e.V.« war mit über 250 Mitgliedern traditionell gut besucht. Als Ehrengäste waren Oberbürgermeister Andreas Mucke und Dr. Jörg Mittelsten Scheid erschienen.

Der 1. Vorsitzende Dr. Carsten Gerhardt konnte über ein rundherum erfolgreiches Jahr 2019 berichten

Die Highlights:

 Die Schwarzbachtrasse ist weitestgehend fertiggestellt und kann ab sofort  genutzt werden (allerdings fehlt noch die Beleuchtung, vor allem im Tunnel). Die formelle Eröffnung wird im Frühjahr sein.

Das Belvedère an der Nordbahntrasse, das die »Wuppertalbewegung« dank einer großzügigen Spende von Herrn Dr. Jörg Mittelsten Scheid als Parkanlage für die Öffentlichkeit geschaffen hat, steht seit dem Sommer der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Beide Projekte konnten trotz der aktuellen Baukonjunktur  im Zeit- und Kostenrahmen realisiert werden.

Möglich wurden diese Erfolge natürlich durch die Personen, die hinter den Projekten der Wuppertalbewegung stehen und dort ihre Freizeit einsetzen. Das gilt z.B. für das zum Belvedère gebildete ‚Greenteam‘ um Dina Kipker, das sich um die Pflege dieser wunderschönen Anlage kümmert, aber auch für Rolf Dellenbusch, der für seine jahrelangen Bemühungen um die Bewahrung des geschichtlichen Erbes der Nordbahntrasse als ‘Wuppertal Beweger 2019‘ ausgezeichnet  wurde. Und natürlich für Michael Kraft als Bauleiter der Schwarzbachtrasse.

Aber die Versammlung erschöpfte sich nicht in dem Blick zurück. Dr. Gerhardt kündigte an, dass die »Wuppertalbewegung« sich weiter für die Pflege und Weiterentwicklung von Nordbahntrasse, Belvedère und Schwarzbachtrasse engagieren werde. Sie wolle aber keine weiteren Trassen umbauen, keinen weiteren Weg für Wuppertal, sondern Wuppertal bewegen, so wie es der Vereinsname sagt. Die letzten 15 Jahre habe der Verein mit  ehrenamtlicher Arbeit Trassen und Orte aus der „Vergangenheit in die Gegenwart“ befördert. Jetzt solle er aus der Gegenwart in die Zukunft schreiten und seine Zukunft in neuen Aufgaben sehen, die Wuppertal weiterbringen können und zukunftsfähiger machen. Die fast einstimmige Zustimmung der Versammlung nimmt der Vorstand als Auftrag, die Überlegungen zu konkretisieren, sie in Kooperation mit  Partnern weiter zu entwickeln  und die interne Diskussion zu führen.

Zum Abschluss bekam jeder Teilnehmer den neuen Jahreskalender für 2020 mit wunderschönen Lichtstimmungen an und auf der Trasse, wie üblich von Christa Mrozek kreiert und mit Hilfe von Sponsoren realisiert. Bei einem Glas Glühwein beendeten viele Gespräche untereinander eine wieder einmal gelungene Veranstaltung.

Ein Video zur Jahreshauptversammlung (Autor: Florian Eich, Videmi GmbH & CO. KG) finden Sie hier.

 

von Claus-Jürgen Kaminski