Jahreshauptversammlung der Wuppertalbewegung

Jahreshauptversammlung der Wuppertalbewegung

Freitag, den 28. Dezember 2018 um 10:58

Bis auf den letzten Platz belegt war auch in diesem Jahr am 13. Dezember 2018 die Pauluskirche als Ort der Jahreshauptversammlung, zu deren Einladung wieder ca. 200 Mitglieder folgten. Auf der Tagesordnung standen die Neuwahl des Vorstands und eine Satzungsänderung.

Der Vorstand stellt sich zur Wahl zur Verfügung und wurde einstimmig gewählt:

Erster Vorsitzender: Carsten Gerhardt, Zweiter Vorsitzender: Lutz Eßrich,

Burkhard Clingen: Schatzmeister, Christa Mrozek: Schriftführerin, Matthias Kreysing: Beisitzer.

Der Vorstand wurde von der Mitgliederversammlung für die nächsten 2 Jahre gewählt. Einstimmig wurde auch die Zahl der Beisitzer auf bis zu drei erhöht, um die Arbeit auf mehrere Ehrenamtliche zu verteilen.

Welche Aktivitäten der Verein Wuppertalbewegung e.V. im laufe des Jahres bewegt hat, trug Carsten Gerhardt anhand vieler Fotoimpressionen vor.

Der Hackenbergsche Garten, mit einem Panoramablick über Wuppertal, soll Ende April 2019 an der Trasse eröffnet werden.

Ein großer Dank des Vereins, verbunden mit viel Applaus der Anwesenden, ging an die Mitarbeiter des Wichernhauses und der AWG für die saubere Nordbahntrasse.

Von besonderem Interesse war, wie es mit der Schwarzbachtrasse weitergeht. Der Verein berichtete über den Sachstand der Ausschreibung und die Verzögerung der Schwellenbeseitigung.

Mehrere Pflanzaktionen mit jungen Trassenpaten werden im Frühling an einigen Zugängen für eine Blumenpracht sorgen. Federführend ist hierbei der Einsatz von Hadumod Bartölke, die im heißen Sommer viele Pflanzen regelmäßig gewässert hat.

Lutz Essrich und Christa Mrozek begleiteten in 2018 einige Radtouren und erklärten den Gästen wie Stadtentwickler oder Radwege-Interessierten wie die Nordbahntrasse entstanden ist.

Das Draisinenteam von Rolf Dellenbusch ermöglichte vielen Schülern und Familien ein unvergessliches Erlebnis beim aktiven Treten in die Draisinen-Pedalen.

Für die Trassenbesucher wurde vom Verein für 2019 ein neuer Streckenplan gestaltet und aufgelegt. Er zeigt Trassen-Highlights und dokumentiert die Freizeit- und Industriekultur sowie aktuelle Gastronomie auf der Nordbahntrasse.

Zum Ende der Mitgliederversammlung haben Bürgerinnen und Bürger Fragen und Anregungen an den Verein gerichtet. Der Abend klingt mit einem Umtrunk und der Verteilung des Trassenkalenders aus.

Die Wuppertalbewegung wünscht allen Mitgliedern, Unterstützern, Trassenpaten und Aktiven ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Ihr Vorstand der Wuppertalbewegung

 

von Christa Mrozek