Vor 10 Jahren – Eröffnung des 1. Teilstücks der Nordbahntrasse

Vor 10 Jahren – Eröffnung des 1. Teilstücks der Nordbahntrasse

Freitag, den 5. Juni 2020 um 17:51

Foto: Rolf Dellenbusch

Vor 10 Jahren brach eine neue Ära für den Fahrradverkehr in Wuppertal an: der erste Abschnitt der Nordbahntrasse wurde mit einem großen Fest eröffnet. In nur wenigen Wochen hatte die 4 Jahre zuvor gegründete Wuppertalbewegung im Zeit- und Kostenrahmen 2,5 km Trasse  von Rott bis Ostersbaum hergestellt. 

Davor hatte sie schon die Machbarkeitsstudie erstellt, die Förderanträge erarbeitet,  die für die gessamte Trasse erforderlichen Eigenmittel eingeworben und in Bürgeraktionen  mit dem Reinigen und Entholzen wichtige Vorarbeiten durchgeführt. Weiterlesen…

von Claus-Jürgen Kaminski

Greenteam braucht Verstärkung

Greenteam braucht Verstärkung

Dienstag, den 19. Mai 2020 um 15:57

Für unser Greenteam am Belvedere (Hackenberg’scher Garten) in Wichlinghausen, Höhe Sonnabendstraße, benötigt unser Team inzwischen Verstärkung.
Nachdem oben auf dem Gelände alles wunderschön bepflanzt, gepflegt und gehegt wird, legen wir seit einiger Zeit auch unterhalb im Gelände Hand an und befreien das Grundstück von Wildwuchs, Müll und alten Steinbrocken. Dafür sind gute Beweglichkeit und Kräfte sowie Freude an Arbeit in der Natur erforderlich!

Wir freuen uns über Rückmeldungen per E-Mail: info@wuppertalbewegung.de

von Dina Kipker

Das neue Projekt – Circular Valley

Das neue Projekt – Circular Valley

Sonntag, den 10. Mai 2020 um 11:20

Nach der Realisierung von Nordbahntrasse, Schwarzbachtrasse und dem wunderschönen Belvedere in Wichlinghausen arbeitet die Wuppertalbewgung an ihrem nächsten, völlig anderen Projekt: “Circular Valley Wuppertal”. Hierzu haben die Mitglieder in der letzten Jahreshauptversammlung grünes Licht gegeben.
In einem Gespräch mit der Wuppertaler Rundschau (Ausgabe 09. Mai 2020) und den Redakteuren Stefan Seitz und Roderich Trapp konkretisierte der Vorsitzende Carsten Gerhard das Projekt. Weiterlesen…

von Claus-Jürgen Kaminski

Blütenpracht am Zugang Ottenbruch

Blütenpracht am Zugang Ottenbruch

Montag, den 27. April 2020 um 12:07

Die derzeitige Blütenpracht ist das Ergebnis einer neuen Trassenpatenschaft. Die Wuppertalbewegung stimmte mit der Stadt den Pflanzort ab und Mitarbeiter des Wichernhauses sorgten für die Vorarbeiten. Bereits 2019 hatte der Trassenpate „White Label Events“ mit ihrem gesamten Team sowie Frau Bartölke von der Wuppertalbewegung an der Nordbahntrasse am Ottenbrucher Bahnhof über 500 Blumenzwiebeln gepflanzt.

Jetzt können sich alle Trassennutzer dort mit Bienen und Schmetterlingen über die Blumen freuen. Geplant ist, demnächst das Beet fit für den Sommer zu machen.

Foto: Christa Mrozek

von Hadumod Ingrid Bartölke

Stadtentwicklung: Verein sucht neue Wege für die Stadt Wuppertal

Stadtentwicklung: Verein sucht neue Wege für die Stadt Wuppertal

Dienstag, den 21. April 2020 um 17:15

WZ Interview von Manuel Praest
Die Nordbahntrasse ist ein Erfolgsmodell, hat Wuppertal bundesweit bekannt gemacht. Der Vorsitzende Carsten Gerhardt und die Wuppertalbewegung, die den Anstoß zu diesem Projekt gaben, sind dafür vielfach ausgezeichnet worden — und haben nachgelegt: Seit Ende vergangenen Jahres können Fußgänger und Radfahrer nun auch die Schwarzbachtrasse nutzen. Doch der Verein denkt weiter. „Circular Valley“ ist der Arbeitstitel des neuesten Projektes. Das Ziel: Wuppertal soll zu einem „Hotspot“ für Zukunftstechnologien werden. Die WZ sprach mit Carsten Gerhardt über die kommenden Aufgaben und Herausforderungen.

Mit der Nordbahn- und der Schwarzbachtrasse ist die Wuppertalbewegung bekannt geworden. Wie schwierig ist jetzt der Themenumschwung? Oder etwas provokant gefragt: Kann der Verein etwas anderes als Verkehr?

Carsten Gerhardt: Als wir vor 15 Jahren gestartet sind, hätte da jemand geglaubt, dass wir die Trassen hinbekommen? Also das komplette Programm mit Planung, Antragsstellung und Bau? Die Schwarzbachtrasse wurde sogar ungeachtet der überhitzten Baukonjunktur „in time“ und unter Budget fertig. Und vorher hat von uns auch niemand einen Radweg gebaut. Ich denke, die Wuppertalbewegung hat den Beweis angetreten, dass sie große Strahlkraft ausübt, um gemeinsam mit Bürgern aller Altersklassen, Fachleuten, Unternehmern, Politik und
Verwaltung Dinge in der Stadt voranzubringen. Weiterlesen…

von Christa Mrozek

Das Belvedere im Video

Das Belvedere im Video

Samstag, den 18. April 2020 um 19:43

Im letzten Juni konnte die Wuppertalbewegung e.V. mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie dem Stifter Dr. Jörg Mittelsten Scheid das Belvedere an der Nordbahntrasse einweihen. Seitdem ist die gepflegte Anlage mit ihrem grandiosen Blick über das Tal ein viel besuchtes Highlight der Nordbahntrasse. Wolfgang Bardolatzy, langjähriges Mitglied der Wuppertalbewegung, hat jetzt die Reize des Belvedere in einem großartigen Video erfasst.

 

von Claus-Jürgen Kaminski

Rücksichtsvolle Trassenbenutzung in Corona-Zeiten

Rücksichtsvolle Trassenbenutzung in Corona-Zeiten

Montag, den 30. März 2020 um 17:33

Bewegung an der frischen Luft ist gesund, und die »Wuppertalbewegung« freut sich über die rege Nutzung der Nordbahn- und Schwarzbachtrasse auch in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen infolge von Covid 19.

Damit dies so bleiben kann, bitten wir aber nun um besondere Rücksichtnahme.

 

  • Keine Überschreitung der gesetzlich vorgegebenen Gruppengrößen
  • Mindestabstand von 2 Metern beim Überholen bzw. bei Begegnungen
  • Wo nötig, temporäre Nutzung des Radfahrbereiches auch durch Fußgänger (z.B. bei Begegnungen)
  • Unbedingte Rücksichtnahme durch alle Beteiligten, insbesondere Verständnis auf Seiten der Radfahrer, wenn Fußgänger ihre Spur teilweise mit benutzen
  • Keine Benutzung der Trassen im Falle einer Covid 19 Infektion

Mit diesem Verständnis können nicht nur Ordnungstrafen vermieden werden, sondern insbesondere sichergestellt werden, dass die Trasse für alle offen bleiben kann.

Herzlichen Dank und viele Grüße,

Carsten Gerhardt

von Carsten Gerhardt

Markierungsarbeiten auf der Schwarzbachtrasse

Markierungsarbeiten auf der Schwarzbachtrasse

Montag, den 30. März 2020 um 16:25

Auf der Schwarzbachtrasse fehlen noch die Fahrbahnmarkierungen. Sie sollen am 15. April ab 9:00 Uhr erfolgen – wenn das Wetter mitspielt.

Dabei kann es an 1 – 2 Tagen auf der gesamten Schwarzbachtrasse zu Behinderungen kommen.

Bitte nehmen Sie Rücksicht!

von Claus-Jürgen Kaminski

Trassen genießen in Zeiten von Corona

Trassen genießen in Zeiten von Corona

Donnerstag, den 19. März 2020 um 14:09

Die »WUPPERTALBEWEGUNG« freut sich über den Zuspruch, den Nordbahntrasse und Schwarzbachtrasse an den schönen Frühlingstagen bei den Wuppertalerinnen und Wuppertalern genießen. Für Viele sind sie eine Möglichkeit, unter Einhaltung der Selbstquarantäne aus der Wohnung herauszukommen, trübe Gedanken zu verscheuchen, fit zu bleiben, sich den Segnungen des Sonnenscheins hinzugeben und erste Blumen und Blüten zu bewundern.

Wir danken allen Trassenbesucherinnen und -besuchern, die sich dabei verantwortungsbewußt verhalten: einen großen Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Besuchern halten und sich nicht auf den Trassen zum gemeinsamen Spaziergang verabreden.

 

Wir würden es sehr bedauern, wenn verantwortungsloses Verhalten ein Ausgangsverbot notwendig machen würde, das diesen Lichtblick in schwierigen Zeiten zerstört.

Unser Wunsch: Bleiben Sie gesund!

 

 

von Claus-Jürgen Kaminski