900 Spenderplaketten angebracht

900 Spenderplaketten angebracht

Freitag, den 14. Juni 2019 um 21:28

Liebe Unterstützer und Interessierte der Nordbahntrasse,

an den letzten drei Wochenenden haben wir unsere Zusage eingelöst und über 900 individuelle Hinweisplaketten auf die Spender, mit deren Zuwendungen vor 12 Jahren die Eigenmittel für die Nordbahntrasse dargestellt werden konnten, zwischen Ottenbruch und Wichlinghausen jeweils auf den südlichen Randsteinen montiert.

Unseren Spendern danken wir, dass sie mit ihren Zuwendungen zu einer Zeit, als die Trasse noch ein überwuchertes Bahngleis war, den Grundstein für die heutige Nutzung als Freizeitweg gelegt haben! Weiterlesen…

von Carsten Gerhardt

Irmgard Frech Trassenpatin der ersten Stunde

Irmgard Frech Trassenpatin der ersten Stunde

Freitag, den 14. Juni 2019 um 17:36

Die Wuppertalbewegung e.V. verliert mit Irmgard Frech eine sehr engagierte Mitstreiterin und Unterstützerin der ersten Stunde.

Ihre vielfältige Unterstützung bei der Entstehung der Nordbahntrasse wie bei Bürger-Aktionen war beispielhaft und hat uns sehr beeindruckt. Im Bereich Vohwinkel/Dorp war sie als erste Trassenpatin aktiv und spendete mit ihrem Mann eine Trassenbank im Bereich Lüntenbeck. Es war ihr eine Herzensangelegenheit, die Entstehung der Wichernkapelle finanziell zu unterstützen. Weiterlesen…

von Carsten Gerhardt

Netzwerk Innenstadt NRW

Netzwerk Innenstadt NRW

Mittwoch, den 5. Juni 2019 um 12:03

Wie können Stadtentwicklungsprozesse zukünftig mit einer Beteiligungskultur – das Mitwirken von Bürgerinnen und Bürger – gemeinsam effizient, nachhaltig und lebenswerter gestaltet werden?

Das Netzwerk Innenstadt-NRW lud über den 20/21. Mai 2019 Experten*innen zu einer Fachtagung in Mühlheim ein – Schwerpunkt war die Bürgerbeteiligung. In einer Begleitausstellung präsentierte es Projekte, die auch vor Ort Ziel eines Austausches wurden. www.innenstadt-nrw.de

Bürgerschaftliches Engagement war das Thema des Besuchs auf der NORDBAHNTRASSE und bei UTOPIASTADT zu dem sich 20 Teilnehmer*innen beide Projekte erläutern ließen. Weiterlesen…

von Christa Mrozek

Löwenhäuschen versetzt

Löwenhäuschen versetzt

Montag, den 27. Mai 2019 um 13:14

In den letzten Jahren hat der Lions-Club-Wuppertal in das Umfeld des Bahnhofs Ottenbruch viel Geld und ehrenamtliche Arbeitsstunden investiert. Unser Mitglied Martin Heuwold hat im Rahmen der Verschönerungsarbeiten das alte Schalthaus der Bundesbahn mit einem beidseitigen Graffiti als Löwenkäfig – Nomen est omen – verschönert. Dieses Häuschen wurde vor Tagen auf die gegenüberliegende Seite neben dem Bouleplatz umgesetzt, um es besser sichtbar zu machen und an dem vorherigen Standort Platz für den geplanten Biergarten zu schaffen.

Foto: Christa Mrozek

von Lutz Eßrich

Samba Zamba 25. Mai – 
Benefiz für die Wuppertalbewegung

Samba Zamba 25. Mai – 
Benefiz für die Wuppertalbewegung

Freitag, den 17. Mai 2019 um 15:34

Ralf Kunkel wird wieder mit seiner Gruppe ein Benefiz Konzert mit heißen Rhythmen von Caixas, Surdos und Timba geben. Samba Zamba spielt seit 20 Jahren im Bergischen dabei trommelte die farbenfrohe Gruppe bereits auf einigen Trassenfesten der Wuppertalbewegung. Der Erlös dieses Benefiz Konzertes kommt der Wuppertalbewegung sowie der Carl-Ruß-Schule in Solingen zugute. Der Eintritt ist frei um Spenden wird gebeten. Samstag 25. Mai, 19:30 Uhr, Färberei, Peter-Hansen-Platz 1, 42275 Wuppertal

von Christa Mrozek

Infostand mit Bildern der Nordbahntrasse

Infostand mit Bildern der Nordbahntrasse

Samstag, den 11. Mai 2019 um 17:28

Das Draisinenteam der Wuppertalbewegung ist während der Draisinentermine sonntags bei trockenem Wetter und je nach Verfügbarkeit des Teams auf Bahnstseig  2/3 am alten Bahnhof W-Loh präsent. Neben Infomaterial zur Nordbahntrasse und deren Highlights, finden Sie am dortigen Infostand Streckenpläne und Fahrradkarten der Bergischen PanoramaRadwege sowie Radkarten der Umgebung. Weiterlesen…

von Christa Mrozek

Tour zur Ruhr

Tour zur Ruhr

Freitag, den 10. Mai 2019 um 9:45

Seit einigen Monaten steht kurz vor dem ehemaligen Bahnhof Schee eine Hinweistafel für die Radfahrer die zur Ruhr fahren möchten. Nach holländischem bzw. belgischem Vorbild fährt man orientierungsmäßig von Knotenpunkt zu Knotenpunkt, sodass sich die Radfahrer besser orientieren können. Michael Kraft, Aktiver der Wuppertalbewegung, fand die neuen Orientierungspunkte sinnvoll, wenn er von der Nordbahntrasse zur Ruhr fahren möchte. Seine Rundtouren führen z.B. von Wuppertal über Albringhausen, Witten, Hattingen, Sprockhövel zurück über die Glückauf-Trasse zur Nordbahntrasse. Weiterlesen…

von Christa Mrozek

5. Mai 2019: Weltrekord im Rückwärtslaufen

5. Mai 2019: Weltrekord im Rückwärtslaufen

Donnerstag, den 9. Mai 2019 um 17:46

Endspurt beim 100 Kilometer-Lauf über die Nordbahntrasse

Markus Jürgens startete beim WHEW-Lauf durch 7 Städte, dabei absolvierte er die gesamte Strecke von 100 Kilometern im Rückwärtslauf in einer Weltrekordzeit von 12:20:36.

Mit dem Lauf möchte er auf die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen, eine nicht heilbare degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems, und Spenden für den Verein Diagnose ALS was nun e. V. sammeln. Das ist für ihn eine Herzensangelegenheit. Weitere Infos zur Spendenaktion unter: www.markus-juergens.de

Foto: Christa Mrozek

von Christa Mrozek

Die Nordbahntrasse im Frühling

Die Nordbahntrasse im Frühling

Sonntag, den 14. April 2019 um 11:21

Mit Hilfe von Trassenpaten und verschiedenen Schulen wurden im vergangenem Jahr wieder viele Pflanzen an mehrere Trassenabschnitte gesetzt. Nun können sich Besucher und Besucherinnen dort an blühenden Blumen und Sträuchern erfreuen. Seit ca. 10 Jahren hat die Wuppertalbewegung mit Trassenpaten/Innen sowie Schülerinnen und Schülern verschiedener Barmer und Elberfelder Schulen Seitenstreifen des Geh/Radweges bepflanzt, die jedes Jahr die Trasse farbiger machen. Weitere Aktionen sind auch in 2019 mit Schulen und Paten geplant. Weiterlesen…

von Hadumod Ingrid Bartölke

Bürgerbudget Wuppertal – 165.000 Euro für Ihre Ideen

Donnerstag, den 11. April 2019 um 9:56

Bürgerbudget Wuppertal – 165.000 Euro für Ihre Ideen

Dieses Jahr stellt die Stadt Wuppertal erneut ein eigenes Budget für Ideen aus der Bevölkerung zur Verfügung. Dabei werden Projektideen, die maximal 50.000 Euro kosten, innerhalb der nächsten zwei Jahre umgesetzt werden können, im Handlungsspielraum der Stadt liegen und generell zum Wohle der Wuppertalerinnen und Wuppertaler beitragen. Die Wuppertalbewegung e.V. hat in Zusammenarbeit mit dem Wupperverband vorgeschlagen eine WC-Anlage aufstellen zu lassen. Leider wurde die Projektidee wegen zu hoher Folgekosten nicht in die Auswahl genommen. Jetzt hat das Voten für ein Lieblings-Bürgerbudget-Projekt begonnen und ist bis 21. April unter folgender Webseite https://talbeteiligung.de/ nach vorheriger Anmeldung / Registrierung möglich. Machen Sie mit!

Es gibt viele gute Ideen, darunter sind einige Trassenspezifische, die wir unseren Mitgliedern, Unterstützer/innen und Trassenfans vorstellen möchten: Liegebänke entlang der Nordbahntrasse: Seit einigen Jahren gibt es im Nordpark Wuppertal Liegebänke, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Der Vorschlag wäre, entlang der Nordbahntrasse an möglichen Stellen einige Liegebänke aufzustellen, um auch als Stadtmensch ohne Balkon die Möglichkeit zu haben, sich in der Sonne zu entspannen.  Mögliche Standorte wären: Nähe Kapelle Bergisches Plateau, Ehemaliger Bahnhof Heubruch, Bahnhof Loh, Nähe Überführung Uellendahler Straße, Nähe Brücke Funkstraße, Nähe Deutscher Ring 2-3 Liegen pro Standort wären wünschenswert Die Kosen pro Doppelbank liegen bei etwa 1.400,-€

Idee: Alexander Reinshagen, Foto: Sonnenliegen_M_Bornefeld-NBV

Weitere Projektideen:

Blumenwiesen an der Nordbahntrasse

Wasserauffüllstationen auf der Trasse

Trassenzugang Lüntenbeck

Fitness-Parcour

Märchengeschichten bildlich darstellen

Quelle und Bürgerabstimmung nach Anmeldung auf folgender Webseite: https://talbeteiligung.de/

von Christa Mrozek